Start Vorschau Vita Werke
Instrumente (& Elektronik)
Gesang (& Instrumente)
Elektronik (& Video)
musikalische Bildung
Musiktheater
Klangkunst
Textveröffentlichungen
Presse Diskographie Fotos Archiv
Musikproduktion
Selbstverlag

English
zurück zur Übersicht
...ich war's, ich bin's...
Erkundungen zum Thema Prometheus für Klavier, Tonband und Live-Elektronik mit Textfragmenten von Uwe Berger, Volker Braun, Heinz Czechowski und Günther Rücker (1982/83)

Auftrag Kulturbund der DDR / UA Dresden 1982 / ca.20 min

Susanne Stelzenbach, Klavier
Ralf Hoyer, Tonregie und Live-Elektronik

..ich war‘s ich bin‘s... Erkundungen zum Thema Prometheus für Klavier, Tonband und Live-Elektronik entstand 1982 und war eines von zahlreichen Auftragswerken des Kulturbundes der DDR an Bildende Künstler, Dichter und Komponisten, die sich zum Goethejahr 1982 mit Prometheus auseinandersetzen sollten. Die Ergebnisse aber entsprachen wohl nicht ganz den Vorstellungen der Initiatoren: die erste Präsentation fand nun ohne das Fernsehen statt, die geplante Tournee des gesamten Projektes durch alle Bezirke der DDR wurde abgesagt. Gleichwohl waren einzelne Aufführungen des Stückes möglich, es war eine der ersten Arbeiten in der damaligen DDR, die als Kammermusik mit Zuspielband und Live-Elektronik arbeiteten. Mit einem eigens im Studio des Palastes der Republik entstandenen Video des Grafikers Dietrich Brüning, der kurze Zeit später einen Ausreiseantrag stellte, wurde dieses Stück in einem Jugendkonzert im Palast 1984 aufgeführt. Mit einer Collagetechnik, die u.a. das altgriechische Trinklied des Seikilos und Trivialmusik verarbeitet, erzählt dieses Stück vom Streben der Menschen nach Harmonie, das einerseits immer Gefahr läuft in Selbstzufriedenheit zu versinken, andererseits stets aufbrechende, weiterführende Veränderungen erfährt... (Ralf Hoyer)

„denn es ist so, dass die prometheischen Möglichkeiten der Menschen sich gegen sie kehren lassen und dass die Menschen in ihrer Manipulierbarkeit die Gefahren solcher modernen Pandorabüchsen verkennen. Davon reden, davor warnen letztendlich die Stimmen vom Tonband mit Texten Uwe Bergers, Heinz Czechowskis, Günter Rückers und Volker Brauns. Am Ende bleibt die Frage jedoch offen, in wieweit derartige Aufklärungen fruchten und was dafür die schönen Früchte der Kunst zu leisten vermögen. Die ungerührte Penetranz einer klassischen Melodiefloskel lässt Skepsis angebracht sein...“ (Frank Schneider 1986)


LP: Ralf Hoyer – Kompositionen für Klavier, Tonband und Live-Elektronik
Aufnahme des VEB Deutsche Schallplatten 1983/83 im Studio Christuskirche Berlin-Oberschöneweide, Tonregie Eberhard Hinz NOVA 8 85 260

CD: Musik in Deutschland 1950-2000 / Experimentelle Klaviermusik
RCA Red Seal 74321 73604 2
zurück zur Übersicht
Kontakt | Links | Impressum
 

http://www.willemhartman.nl http://www.hadesign.nl http://www.backtomusicevents.nl http://www.houseofwax.nl http://www.houseofwax.nl https://www.cowinter.com